Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Webseite erhalten. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio
Refugio

Vögel

Ara Frido
  Ara Frido

Ara Frido

Eine der großen Attraktionen während einer Dschungeltour im Madidinationalpark ist der Besuch von "Caquiahuara" am Rio Tuichi. In den lehmigen Steilhängen am Flussufer nisten 4 verschiedene Ara Arten. Während einer dieser Touren beobachteten Touristen, wie Frido aus der Bruthöhle fiel, als er hungrig auf die Heimkehr seiner Eltern wartete. Sie fanden den verletzten Jungvogel und brachten ihn zur Parkbehörde. Frido ist ca. 4 Monate alt und gehört zur seltenen Art des Ara Chloroptera. Wie alle Jungvögel ist er wegen der noch fehlenden federn nicht besonders hübsch im Moment, aber trotzdem bis auf den verletzten Flügel, in einem guten Zustand. Besonders sein großer Schnabel flößt schon ordentlich Respekt ein. Wie füttert man nun einen Ara ohne "blutige Finger"? Mit dem Löffel und viel, viel Geduld. Denn man muss genau den Schlund treffen. Experten halfen uns beim Aufstellen des Futterplanes. Vielen Dank ans Netzwerk an dieser Stelle!! Wenn "Frido" flügge geworden ist und fliegen gelernt hat, werden ihn die Ranger zurück in den Nationalpark bringen.